Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert Zeitarbeit?

Der Arbeitnehmer ist in der Zeitarbeit bei einem Personaldienstleister / Zeitarbeitsunternehmen (z.B. bei der ISP instore solutions personnel GmbH) angestellt. Die ISP schließt mit dem Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag ab und entsendet ihn zur Arbeitsleistung an seine Kunden (den Entleihbetrieb). In diesem geht der Leiharbeitnehmer seiner Arbeit nach. Oft ist der Personalbedarf in den Entleihbetrieben zeitlich begrenzt, woraus sich auch der Begriff „Zeitarbeit“ ergibt. Nach Ablauf dieser Zeit ist der Mitarbeiter weiterhin beim Personaldienstleister ISP angestellt und kann erneut bei einem anderen Kundenbetrieb eingesetzt werden. Der Arbeitnehmer hat also die Möglichkeit verschiedene Unternehmen kennenzulernen sowie die Chance von diesen bestenfalls übernommen zu werden.

Bekomme ich einen „richtigen“ Arbeitsvertrag?

Bei der ISP haben alle 1.650 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Deutschland einen schriftlichen, allen rechtlichen Anforderungen entsprechenden Arbeitsvertrag mit folgenden gesetzlich vorgeschriebenen Inhalten (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz):

  • Name und Anschrift des Verleihers
  • Ort und Datum der Erteilung der Verleiherlaubnis
  • Beginn und Dauer des Arbeitsverhältnisses
  • Arbeitsort
  • Arbeitszeit
  • Konkrete Beschreibung der zu verrichtenden Tätigkeit
  • Höhe des Arbeitsentgelts einschließlich Zuschläge
  • Urlaubsanspruch
  • Kündigungsfrist
  • Verweis auf den gültigen Tarifvertrag IGZ-DGB, an den die ISP gebunden ist

Ist für mich Zeitarbeit überhaupt geeignet, wenn ich eine Festanstellung bei einem Unternehmen suche?

Zeitarbeiter, die während ihres Einsatzes beim Kundenbetrieb bewähren, bekommen oft das Angebot fest bei diesem Unternehmen übernommen zu werden („Klebeeffekt“). Somit können sich auch Arbeitnehmer, die eigentlich auf eine langfristige Beschäftigung außerhalb der Zeitarbeit abzielen, profitieren.

Kann ich Vollzeit / kann ich Teilzeit arbeiten?

Die ISP bietet die Möglichkeit von Vollzeit- sowie Teilzeitstellen an.

Ist als Student eine Tätigkeit in der Zeitarbeit möglich?

Ja. Um während des Studiums Berufserfahrung zu sammeln oder um das Studium zu finanzieren ist eine Beschäftigung in der Zeitarbeitsbranche ideal.

Gelten bei der Zeitarbeit Tarifverträge?

Die Arbeitsverträge werden bei der ISP immer auf der Grundlage des Tarifvertrages der IGZ geschlossen. In diesem werden Entlohnung, Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung usw. geregelt. Mehr zum IGZ-DGB Tarifwerk

Bin ich als Zeitarbeitnehmer sozial abgesichert?

Wer einen Arbeitsvertrag in der Zeitarbeit abschließt, ist selbstverständlich voll sozial abgesichert. Zu dieser Absicherung gehören Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitsschutz, Urlaubsanspruch, Schwerbehinderten- und Mutterschutz sowie Kündigungsfristen. Auch die Beiträge für Sie als Arbeitnehmer in der Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung werden ordnungsgemäß abgeführt.

Wie lange dauern die Einsätze im Entleihbetrieb und wie sind meine Arbeitszeiten?

Die Dauer des Einsatzes variiert je nach Kunde und ist von verschiedenen Faktoren abhängig, von wenigen Tagen bis hin zu über Monaten ist alles möglich. ISP ist aber stets bemüht, möglichst langfristige Einsätze zu realisieren. Natürlich bieten wir auch kurzfristige Personaleinsätze für den Kunden an, um z. B. Auftragsschwankungen oder Ausfälle durch Krankheit abzufedern.

Die Arbeitszeiten richten sich immer nach den Anforderungen der Kunden. Das kann im Industrie- / Handels- und Logistikbereich auch Schichtarbeit beinhalten. Grundsätzlich sollten Sie Flexibilität und Bereitschaft zu unterschiedlichen Arbeitszeitmodellen haben.

Besteht die Möglichkeit durch einen Kundenbetrieb übernommen zu werden?

Schon häufig haben die ISP Mitarbeiter in den Kundenunternehmen so sehr überzeugt, dass sie schon nach kurzer Zeit übernommen wurden. Wenn sich beide Seiten einig sind, steht die ISP Ihnen nicht im Wege und ermöglicht selbstverständlich die Übernahme.

Muss ich bei Übernahme etwas bezahlen?

Nein, Ihnen entstehen dadurch KEINE Kosten.

Was ist ein Arbeitszeitkonto?

Auf das Arbeitszeitkonto fließen die erarbeiteten Stunden des ISP Mitarbeiters, die über die monatliche Arbeitszeit laut Arbeitsvertrag hinaus geleistet werden. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können in bestimmten Grenzen Freizeit anordnen bzw. Freizeit beantragen. Für den Freizeitausgleich wird dann die entsprechende Stundenanzahl der auf dem Arbeitszeitkonto befindlichen Stunden ausgezahlt. So kann sich der Zeitarbeitnehmer zusätzlich freie Tage verschaffen ohne das Urlaubskonto angreifen zu müssen.

Wie viel Urlaubstage habe ich zur Verfügung?

Der Urlaubsumfang hängt von der Dauer Ihrer Betriebszugehörigkeit und von Ihrem Tarifvertrag ab. ISP arbeitet mit dem IGZ Tarifvertrag, der im ersten Jahr der Beschäftigung 24 Urlaubstage vorsieht.

Werden mir Zuschläge ausbezahlt?

Ja. Die ISP entlohnt ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen nach gültigem Recht, nach den Bestimmungen des Arbeitsnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) und dem Tarifvertrag des IGZ, welches besagt, dass die Auszahlung von Zuschlägen, z.B. für Mehr-, Feiertags-, Nachts- oder Sonntagsarbeit gewährleistet sein muss.

Was passiert, wenn ich krank werde?

Wie jeder andere Beschäftigte auch erhalten Sie eine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, diese ist im Entgeltfortzahlungsgesetz sowie im Tarifvertrag geregelt.

Welche Qualifikationen muss ich als Zeitarbeitnehmer mitbringen?

Neben Einsatzbereitschaft sind Zuverlässigkeit  und Flexibilität sehr wünschenswert. Die ISP vermittelt Ihnen Einsätze, die Ihren Fähigkeiten und Qualifikationen gerecht und durch gezielte Weiterbildungen (z.B. Staplerschein) ergänzt und ausgebaut werden.

Wo und wie bewerbe ich mich?

Bewerben Sie sich gleich hier in unserer Jobbörse auf eine ausgeschriebene Stelle oder senden Sie uns Ihre Initiativbewerbung. Gerne können Sie auch Ihre Bewerbungen direkt an eine unserer Standorte schicken.